Company Logo

Mehr als 1000 Worte

 

Ein Augenaufschlag und eine Geste,

kann mehr sein, als tausend Worte.

kann mit einem Lächeln Berge versetzen.

kann eine Seele zum Klingen bringen.

kann den Boden unter den Füßen entziehen.

kann Krieg verhindern.

kann das JA sein und das NEIN.

kann Zustimmung oder Ablehnung
zu einer neuen Liebe sein.

kann auch den Untergang anzeigen.

Ein Augenaufschlag und eine Geste,
kann mich auf ewig fesseln.

Zeig' es mir, was ist in Dir?

 

Abschied auf Raten

Es ist schwer für mich zu sehen,
welchen Weg Du gehen musst,
ratlos stehe ich neben Dir und
beobachte meine eigene Ohnmacht,
Dir nicht helfen zu können.

Tränen entfliehen meinen Augen,
anstatt Dir zur Seite zu stehen,
wischst Du meine Tränen fort.

Ich sehe Dich an und
bemerke mit Freude,
wie Deine Aura strahlt.

 

Als er kam

War ich völlig ahnungslos
Ganz und gar unvorbereitet
Und eh ich mich wieder gefangen hatte
Noch ganz geblendet
von seinem erscheinen
Da sah er mir mit seinen
mir so vertrauten Augen
bis auf den Grund meiner Seele
Später öffnete er den Mund und flüsterte leise
"Alles wird gut ich bin bei dir"
Mit seinen Lippen trocknete er meine Tränen
Und verwandelte sie in Perlen,
die an uns herunter glitten
Irgendwann nahm er mich in seine Arme
und flog mit mir
dem tiefblauen Nachthimmel entgegen
direkt zu den Sternen
mein Engel der Liebe

 

Aufgewacht


Traumhaft geschlafen diese Nacht
mit lieben Augen aufgewacht
ich fühle mich harmonisch, gut
die Liebste neben mir noch ruht
ihr Blick ist glücklich und so warm
sie kuschelt sich in meinen Arm
*
Ihr leises Lachen sonst mich weckt
wenn sie mich morgens kitzelnd neckt
ich wälz mich lachend, Körper dreht
sich schnellstens weg, so oft es geht
doch fingerschnell streicht sie putzmunter
die Rippen hoch, das Zwerchfell runter
*
Mit Lachen grüß ich solchen Tag
er fängt halt an, wie ich es mag
mit Fröhlichkeit, Witz und Esprit
vergeht das Aufstehn schnell wie nie
und endlich dann zum guten Schluss
versinken wir im langen Kuss
möcht Dich gern wecken jetzt
...und mit Dir kuscheln ...

 

 

Aufgewacht

Den Kopf voller Dinge
Was ist wichtig?
Was ist nichtig?
Was ist Wahrheit?
Was ist Schein?
Dinge die man schnell vergisst
Dinge die an einem nagen
Ich kann nicht in die Zukunft sehen
Ich kann nicht den nächsten Tag erklären
So viel gehadert hab ich mit meinem Leben
Und überhaupt
Ruhelos
Rastlos
Dann ist die Nacht zu Ende
Sonnenglut
Neuer Anfang
Neues Leben
Und ich bin Aufgewacht
Erwacht

 

Danke...

 

wollte ich Dir sagen,
Danke für Deine unendliche Zärtlichkeit
Danke für Dein Streicheln,
Das Streicheln meines Haares, meiner Haut,
Danke für das Lächeln Deiner Augen,
Aus denen soviel Liebe strahlt
Danke für die Wärme und Geborgenheit,
Die Du mir gibst,
Danke für deine innigen Küsse,
Danke für Deine Umarmungen,
Danke für Deine Berührungen
Danke für das Riechen,
Das Schmecken Deiner Haut,
Danke für Die vielen lieben Worte,
Die du mir zuflüsterst.

Dieses kleine Danke wollte ich Dir sagen,
ein kleines Danke
für unendliche Zärtlichkeit




Powered by Matthias Schütz ®. .

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Mit OK bestätigen Sie Ihr Einverständnis und die Kenntnisnahme der Hinweise zur Datenerhebung im Impressum / Disclaimer

OK